5. Juni 2012

Liebesakt im Freilichtmuseum

Bauernhaus mit Garten
Der Titel dieses Beitrages verspricht hohe Zugriffszahlen und einige werden sicher enttäuscht sein, das Erwartete hier nicht vorzufinden. 
Auf jeder Exkursion besichtigten wir die Freilichtmuseen in der von uns besuchten Region. So auch hier in Siebenbürgen. Am Rande Von Hermannstadt liegt das Freilichtmuseum Astra. Es wurde vor ca. fünf Jahrzehnten gegründet. Allerdings mit einem anderen Konzept, als wir das aus Deutschland kennen, wo man versucht, regionale Baukultur in regionalen Baugruppen zusammengefaßt zu repräsentieren.
Das Astra wurde als Technikmuseum gegründet. So findet man Gruppen von Windmühlen, Wassermühlen, Weinpressen, und später kamen die ländlichen Gebäude wie Speicher, Scheunen usw. dazu. Inzwischen gibt es aber auch Bauernöfe, Kirchen und das gesamte Programm an historischen Gebäuden aus dem ganzen Land.
Unverständlicherweise waren, heute am Montag dem Pfingstfeiertag, sämtliche Gebäude und Häuser verschlossen, also keine Innenbesichtigung. Nur die Restaurants waren geöffnet, obwohl bei 29 Grad im Schatten, viele Besucher gekommen waren. Auch uns machten die Temperaturen ganz schön zu schaffen - da half nur das große Glas frischgepreßte Limonade. 
Und nun zum Liebesakt: Haio entdeckte diese beiden Blindschleichen beim Liebesakt. Der Vorgang ansich ist nicht spektakulär - passiert jeden Tag - aber daß man diesen Vorgang beobachten und dann auch noch fotografieren kann, das ist etwas ganz Seltenes.
Haio fotografierte diese Blindschleichen beim Liebesakt

Nahaufnahme - der "Blindschleicher" nimmt bei der Begattung den Kopf der "Blindschleiche " ins  Maul 

Bauernhaus mit brunnen, die man auch noch in den Dörfern findet
Maisspeicher
das Blau bringt Farbe in die Landschaft

29 Grad im Schatten und dann einen Krug eiskalte Holunderblütenlimo
die Speichergruppe
großer Stelzenspeicher
im Mühlenviertel
Gewitterstimmung auf dem Marktplatz in Hermannstadt

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreiben Sie einen Kommentar zu unseren Beiträgen.
Es ist immer spannend, zu erfahren, was unsere Leser denken und wer uns besucht. Wir würden uns freuen.

Printfriendly