21. Oktober 2013

AHF-Tagung 2013 in Aarhus, Dänemark (3)

Der Exkursionstag:
Schloss Rosenholm, die Kirche von Auning mit der Grabkapelle der Familie Scheel, Schloss Gammel Estrup mit Park und Landwirtschaftsmuseum und zum Abschluß das Gut Bidstrup

Schloss Rosenholm – mehr Romantik geht nicht …
… eine der ältesten Burganlagen in Dänemark, zwischen 1559 und 1567 erbaut
Erläuterungen im Schlosshof für die AHF-Tagungsteilnehmer.


Innenbesichtigung des im Barock-Stil eingerichteten Schlosses.
kostbare Tapeten und die üblichen Ahnen an den Wänden





Die Schloss-Bibliothek …
…  mit dem ältesten gedruckten Buch von 1483.
Polsterstuhlparade auf dem Dachboden.
Viele der barocken Räume sind zur Besichtigung freigegeben.


Im Park von Schloss Rosenholm steht dieser älteste dänische Garten-Pavillon, das sogenannte Pirkentavl, von 1560.
Die Kirche von Auning, ursprünglich aus dem 12.Jh., im 16. Jh. großzügig umgebaut und erweitert.
Kirchturm mit gotischem Treppengiebel und weiß getünchten Blendungen.
Um 1500 entstanden die spätgotischen …
… Stern- und Kreuzgewölbe.
1699 wurde die Grabkapelle des Geschlechts Skeel erbaut, mit dem Epitaph zur Erinnerung an den Kammerjunker Jørgen Skeel (1656–1695)
In der Gruft stehen die schweren Marmorsärge mit dem aufwendigen Barockschmuck.
Einige der großen Wirtschaftsgebäude des ehemaligen Herrensitzes Gammel Estrup.
Ein Restaurant beherbergt dieses Wirtschaftsgebäude.


ehemaliges Verwalterhaus.
 Bilder der Bauernhofmaler des 19./20. Jahrhunderts werden im Landwirtschaftsmuseum präsentiert. 


Im botanischen Garten des Herrenhauses werden alte Kräutersorten gezüchtet …
… und auf der Apfelplantage wachsen 200jährige alte Apfelsorten.
Die Orangerie.
Gammel Estrup beherbergt das jütländische Gutsmuseum.
Im Innenhof des Herrenhauses.
In den Räumen des Herrenhauses werden Raumausstattungen des Adels der vergangenen Geschichtsperioden gezeigt. 


Auf prächtigen Wandteppichen des beginnenden 18. Jahrhunderts finden sich auch Abbildungen des Herrenhauses. 

Wandbemalung im Turmzimmer.






gemalte Wanddekoration
Im Jagdzimmer.
Chinesische? Tapeten mit asiatischen Darstellungen an den Wänden.

Torhaus zum Herrenhof Bidstrup,  dem letzten Besichtigungsprojekt des Exkursionstages.
Scheunengerüst aus dem 16. Jahrhundert.






















Herrenhaus Bidstrup, rechts und links ein Teil der Wirtschaftsgebäude.
Herrschaftlicher Pferdestall.
Tagungsteilnehmer lauschen den Ausführungen des Hausherrn.




in 200 Jahre alter Flipper erregt die Aufmerksamkeit der Gäste.
Flipper ohne Strom
naive Figurendarstellung auf einem Kachelofen des 17. Jahrhunderts.


Hausgeschichte vermittelt durch den Hausherren, vor dem Abendessen im Gewölbekeller.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreiben Sie einen Kommentar zu unseren Beiträgen.
Es ist immer spannend, zu erfahren, was unsere Leser denken und wer uns besucht. Wir würden uns freuen.

Printfriendly