21. Juni 2014

Der mit dem Holz spricht

Ein Seminar mit Vorträgen im Museum in Evreux. Es geht um Zimmermannstechniken und Dachkonstruktionen. Auch Erhard (mit sympathischer Übersetzung) und Heinrich (auf Englisch) werden Vorträge halten. Etwa 45 interessierte Zuhörer nehmen an der Veranstaltung teil.
Die örtliche Fachhochschule hat ein Modell des Dachwerks gebaut, das den Teilnehmern vorgestellt wird.
Die Dachkonstruktion des Bischofspalastes im Original - von Erhard dendrodatiert um 1505
Für dir Tagungsteilnehmer spendiert das Museum einen kulinarischen Imbiss ...
... mit interessanten Fachgesprächen
Die Kathedrale in Evreux - mit einer Renaissance-Fassade aus dem 16. Jahrhundert
Unter einer Konsole entdecken wir dieses putzige Tierchen
Der Bischofspalst (evéche) von Evreux ist heute ein Museum, u.a. für Archäologie
Erhard (der mit dem Holz spricht - und diesem fast jede Datierung entlocken kann) stellt seine Ergebnisse der Dendrochronologie in der Normandie vor. Mittlerweile sind rund 50 Gebäude datiert.
Am späten Nachmittag besuchen wir einen mittelalterlichen Bauernhof in La Croiselle in der Nähe von Evreux. Erhard erklärt den anwesenden Fachfrauen und -männern seine bisherigen Dendroergebnisse
In der großen Scheune (Zehntscheune?) des Hofes verbirgt sich das vermutlich älteste Gerüst einer Scheune in Frankreich. Die Datierungsergebnisse sind noch nicht sicher, deuten aber in die Zeit um 1175.
Die anderen Gebäude auf dem Hof: Taubenturm, Herrenhaus aus dem 16 Jahrhundert und eine Remise mit Stelzenspeicher aus dem 18. Jahrhundert
Dachgerüst des Taubenturmes
Die früheren Taubennester in der Lehmwand
Gemeinsames Abendessen mit den Freunden aus der Normandie im Herrenhaus des Hofes, das heute das Restaurant "La Ferme du Bourg" beherbergt ... 
... eine gemischte Runde in deutscher, französischer und englischer Sprache. Es war ein toller Abend.
Fotos: Bernd, Texte: Heinrich

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreiben Sie einen Kommentar zu unseren Beiträgen.
Es ist immer spannend, zu erfahren, was unsere Leser denken und wer uns besucht. Wir würden uns freuen.

Printfriendly