12. Oktober 2019

Der Waldheim-Palast und das Burgviertel Wyschehrad

"Lubosch" erklärt das Tagesprogramm
Am 3. Tag in Prag ist der Schwerpunkt unserer Exkursion der Waldheimpalst und die Burg Vyšehrad
Der Tag startet im Prager Stadtteil Kleinseite
Hier steht ein Stadtpalast neben dem Anderen
Der Stadtteil liegt unterhalb der Prager Burg
Dreifaltigkeitssäule  (Pestsäule) von 1715 auf dem Kleinseitner Platz
Prächtiges Stadthaus mit … 
… aufwändiger Sgrafittodekoration
Touristenströme aus aller Welt
Glockenturm und Kuppel der Barockkirche des Heiligen Nikolaus

Das Palais Waldstein oder Wallensteinpalais (tschechisch Valdštejnský palác) ist das größte Palais in Prag. Es befindet sich auf der Prager Kleinseite und ist Sitz des Senats des Parlaments der Tschechischen Republik. Der Palast wurde in den Jahren 1623 bis 1630 im Auftrag von Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein, besser bekannt als Wallenstein, errichtet.


Die Loggia des Waldsteinpalais …
…  ist mit barocken Gemälden und Stuckdekorationen ausgestattet
Der Hauptsaal wird heute durch den Senat des Parlaments 
der Tschechischen Republik genutzt. Das Deckenfresko 
zeigt Wallenstein als triumphierenden Kriegsgott Mars.
Ritterzimmer mit dem Reitbild des Fürsts von Waldstein
Loggia mit de-Vries-Bronzefiguren
Zum Palais gehört die alte Reitschule, die heute 
Teile der Kunstsammlungen beherbergt.

Auf der Burg Vyšehrad


Leopolds-Tor
Die älteste Rotunde Prags ist zugleich wohl auch die bekannteste. 
Sie liegt zentral auf dem Gelände des Vyšehrad. 
Das Gebäude stammt aus der 2. Hälfte des 11. Jahrhundert.
Portal zur Rotunde
Die Prager Burg mit dem Veits-Dom
Das letzte Stück erhaltener Stadtmauer …
… im Original-Format, daneben ein Stück Weinberg
Barocke Reiterstatue des Fürsten Wenzel aus dem Jahr1680
Der Vyšehrader Friedhof ist der bekannteste Friedhof der Stadt Prag. Er wurde im Jahr 1869 auf dem Gelände der Vyšehrader Burg errichtet. Der Friedhof ist bekannt als letzte Ruhestätte zahlreicher bedeutender Persönlichkeiten der tschechischen Nation.


Arkadengang - in den Nischen finden sich Grabstätten 
hochgestellter Persönlichkeiten 
Grabstätte des Komponisten Dvorak
Das Monument Slavin, Ruhestätte für wichtige 
Persönlichkeiten der tschechischen Nation
Stiftskirche St. Peter und Paul, rechts die monumentalen Statuen, 
die Szenen zum sagenhaften Krieg zwischen Frauen und Männern 
um die Herrschaft in Böhmen darstellen …
… Ctirad und Sarka – Figuren zum Mädchenkrieg
Stiftskirche St. Peter und Paul 






Die Innenräume sind reich mit Ornamenten 
und Jugendstil-Wandmalereien verziert

Blick auf die Moldau, am Abend-Horizont die Silhouette des Veitsdomes
Die Tram bringt uns nach einem erlebnisreichen Tag zum Hotel

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreiben Sie einen Kommentar zu unseren Beiträgen.
Es ist immer spannend, zu erfahren, was unsere Leser denken und wer uns besucht. Wir würden uns freuen.

Printfriendly