8. Mai 2016

Bald geht's los – in die Pyrenäen, über Avignon

Im Papstpalast von Avignon
Es ist wieder soweit: Unsere diesjährige Reise führt uns in die Pyrenäen, am 19. Mai geht's los. Wir werden die Hauslandschaft, aber auch die großartige Naturlandschaft der Pyrenäen erkunden – von Ost nach West. Meistens auf der französischen Seite aber auch eine Zweitagestour in die spanischen Bergtäler. Jeden Tag werden uns kompetente Kollegen aus den entsprechenden Regionen führen – der ”Dienstplan” steht. Wir freuen uns und sind gespannt was uns erwartet.
Wie in jedem Jahr werden wir auch auf dieser Reise versuchen – jeden Abend! – diesen Blog zu füttern – mit vielen Fotos und Texten. Also folgt uns, setzt euch ein Lesezeichen, schaut jeden Tag wieder 'rein (wir freuen uns auch über Kommentare).

Aber bis in die Pyrenäen ist es eine lange Strecke und die erste Station (Übernachtung) wird in Avignon sein. Die folgenden Fotos (aus dem Jahr 2009) sind schon mal ein kleiner Appetithappen auf diese Hausforscher-Reise. Viel Spaß.
Die berühmte Brücke von Avignon
Der Blick auf die illuminierte Stadt, mit dem Papstpalast, rechts ein Teil der Brücke.
Die Ruine der weltbekannten Bogenbrücke mit der Doppelkapelle auf dem dritten Pfeiler. Von ursprünglich 22 Brückenbogen sind nach einer Flut 1668 nur vier Bogen übriggeblieben.
Die Stadtmauer aus dem 14 Jahrhundert ist 4 km lang mit 39 Türmen und 7 Haupttoren.
Der Papstpalst in Avignon, zwischen 1335 und 1430 die Residenz verschiedener Päpste und Gegenpäpste, mehrere Male umgebaut und vergrößert.
Fensterparade im Ehrenhof
wiederentdeckte Bodenfliesen
Die Kapelle St. Jean

Die Palastanlage, von außen Burg, innen Schloss.
Modell der Palastanlage.
archäologische Freilegungen an der Wänden
Die großen Räume werden für Ausstellungen genutzt. 
Der Kreuzgang
Der Speisesaal des Papstes besitzt ein großes Tonnengewölbe aus Holz, er hat eine Länge von 48 m und eine Breite von 10 m
Grabmonument eines Papstes

Gewölbekonsole mit säugender Schweinemama
Dachlandschaft von Avignon …
… von der Dachterrasse gesehen.
Marktplatz
Der Palast war auch Festung
Galerie der Päpste
Audienzsaal
Der Papstpalast, Haupteingang
Palast und Kathedrale
Architektur in Avignon
auf Fels gebaut

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreiben Sie einen Kommentar zu unseren Beiträgen.
Es ist immer spannend, zu erfahren, was unsere Leser denken und wer uns besucht. Wir würden uns freuen.

Printfriendly